Unsere Geschichte

Die Geschichte der Bornemann GmbH

1889 Gründung einer Kupferschmiede mit angeschlossenem
Installationsgeschäft, durch Herrn Georg Bornemann

1925 Übergabe des Geschäftsbetriebes mit mittlerweile
circa 30 Mitarbeitern an die Söhne Konrad, Willi und Otto Bornemann

1929 Eintritt von Frau Anny Kaspar (späterer geschäftsführende Gesellschafterin)
in das Unternehmen Georg Bornemann & Söhne

1944 Im März 1944 wurde der Firmensitz bei einem Bombenangriffe vollständig zerstört.
Die kaufmännische Verwaltung wurde kurzzeitig nach Hanau ausgelagert.

1957 Erwerb des Nachbargrundstückes Haus Nr. 18 und Ausbau
der zwischenzeitlich wieder errichteten Werkstatt und des Verwaltungsgebäudes

1960 Plötzlicher Tod des "letzten Bornemanns", Herrn Otto Bornemann,
Übergang des Unternehmens an Frau Maria Bornemann und Frau Anny Kaspar.
Umwandlung des Einzelunternehmens in eine oHG.
Berufung von Frau Anny Kaspar zur alleinigen Geschäftsführerin.

1964 Nach dem Tod von Frau Maria Bornemann erben Frau Anny Kaspar und Frau Helene Zander
deren Anteil am Unternehmen. Frau Helene Zander wird ebenfalls Geschäftsführerin,
jedoch bleibt Frau Anny Kaspar allein tätige Geschäftsführerin.

1965 Umgründung der Georg Bornemann & Söhne oHG in
die Georg Bornemann & Söhne GmbH & Co. KG
nach vorheriger Gründung der Betriebsgesellschaft
der Georg Bornemann & Söhne mbH
mit den Gesellschafterinnen Anny Kaspar und Helene Zander.

1967 Austritt von Frau Helene Zander. Alleinige geschäftsführende Gesellschafterin
ist nunmehr Frau Anny Kaspar.

1971 Aus Altersgründen scheidet Frau Anny Kaspar aus und veräußert
das Unternehmen an das in der gleichen Branche tätige
Industrieunternehmen Imhof & Co. GmbH in Bad Nauheim. Berufung der Geschäftsführer
Niels Roeder und Ludwig Ettling.

1995 Eintritt von Herrn Gerhard Hempel als Geschäftsführer
der Georg Bornemann & Söhne GmbH.

Übernahme sämtlicher Aktiva und Passiva der
Georg Bornemann & Söhne GmbH & Co. KG durch die Georg Bornemann & Söhne GmbH
(vormals Betriebsgesellschaft der Georg Bornemann & Söhne GmbH).

1997 Ausgründung (MBO) und Fortführung der Geschäftstätigkeit
mit ca. 35 Mitarbeitern als Bornemann GmbH durch die Geschäftsführung.

2011 Umzug in ein modernes und großzügiges Geschäftshaus in die Salzschlirfer Straße 11, Frankfurt/Fechenheim.

Januar 2014 Übernahme aller Gesellschafteranteile von Herrn Gerhard Hempel durch die Helmut Herbert GmbH aus Bensheim. Herr Hempel bleibt als Niederlassungsleiter bei der Bornemann GmbH, mit ca. 50 Mitarbeitern weiterhin am Firmensitz

April 2014 die Herbert Frankfurt GmbH, ein Tochterunternehmen der Helmut Herbert GmbH, zieht mit weiteren ca. 20 Mitarbeitern mit Schwerpunkt Lüftung und Kälte mit in den Firmensitz in die Salzschlirfer Straße 11 ein.